Team

Unser Team –

kompetent und leidenschaftlich!

Das zeichnet das Team der Zahnarztpraxis Dr. med. Axel v. Horn aus, denn die besten Teams bestehen aus starken und individuellen Köpfen mit Ecken und Kanten. Für uns geht es darum, gemeinsam auf der gleichen Seite für das gleiche Ziel einzustehen: gesunde, schöne Zähne sowie Freude für und bei der Arbeit.

 

Dr. med. Axel v. Horn

"Zähne sind mehr als Werkzeuge. Sie sind ein technisches und ästhetisches Meisterwerk."

Für meinen Vater, der die Zahnartpraxis v. Horn vor mehr als 40 Jahren gründete, war lange nicht sicher, ob er einen Praxis- nachfolger innerhalb der Familie haben würde.  Nach Abitur und Wehrdienst begann ich mit dem Studium der „richtigen“ Medizin.

Nur weil es an der Greifswalder Universität möglich war, belegte ich parallel Kurse in Medizin und Zahnmedizin. Als technisch interessierter und handwerklich begeisterter Individualist merkte ich, dass ich mich auf dem Gebiet der Zahnmedizin entfalten kann. Ich habe beide Studiengänge abgeschlossen und bin in die Fußstapfen meines Vaters getreten.

Zahnmedizin ist für mich die Begeisterung für das Genie mit dem unsere Natur sich formte und entwickelt hat.

Zähne zu verstehen, erhalten und ehrfürchtig zu restaurieren, macht unglaublich viel Spaß. Mit den abgeschlossenen Curricula „Implantologie“ (DGI) und „Ästhetische Zahnmedizin“ (DGÄZ) und diversen Fortbildungen trage ich meinem Anspruch an eine hochwertige Zahnmedizin Rechnung.

Als Zahnarzt selbstständig zu sein, bedeutet die Freiheit und Möglichkeit zu haben, neue Wege zu gehen. Ich habe das große Glück auf diesem Weg von wundervollen Kolleginnen und meiner Frau unterstützt zu werden und mit Patienten arbeiten zu dürfen, die meine Arbeit schätzen.

Unser Team

Mitarbeiter (w, m, d) mit Biss gesucht!

"Werden Sie Teil unseres Praxisteams"

Sie tragen Ihr Herz am rechten Fleck…
Sie mögen verantwortungsvolle Aufgaben in einer organisierten Praxisstruktur…
Dann werden Sie Teil unseres Teams!

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine angestellte Zahnärztin / einen angestellten Zahnarzt in Teilzeit oder Vollzeit. Bitte melden Sie sich für nähere Informationen.

 

 

Constance Brockmann

"Ein pfleglich behandelter Zahn wird nicht krank."

Ich bin seit vielen Jahren Zahnmedizinische Prophylaxeassistentin aus Leidenschaft und verstärke ab September 2020 das Team Zahnerhalt. Im Laufe ihres Lebens durchlaufen Sie verschiedene Phasen der Mundgesundheit und genau hier greift die professionelle Zahnreinigung mit einer individuellen Betreuung. Dies ist das Ziel meines Denkens und Handelns. Ich freue mich darauf Sie kennenzulernen, um mit Ihnen gemeinsam den vertrauensvollen Weg gehen: „Gesunde Zähne und Zahnersatz ein Leben lang“.

Dabei ist mir eine offene und angstfreie Atmosphäre sehr wichtig. Natürlich liegen mir Ihre Kinder besonders am Herzen. Wir legen hier spielerisch den Grundstein für gesunde Zähne - ein pfleglich behandelter Zahn wird nicht krank. Die Arbeit in der Zahnerhaltung kann nur mit der Zusammenarbeit des gesamten Teams erfolgreich sein. Deshalb macht es Spaß in einer Praxis arbeiten zu dürfen, in der die Zahngesundheit und der Zahnerhalt einen so großen Stellenwert haben.

 

 

Nadine Volkmar

"Ich kann sagen: alles richtig gemacht!"

Meine Aufgabenbereiche erstrecken sich von der Assistenz, Zahnerhalt bei Erwachsenen bis hin zu Labortätigkeiten.

Ich bereue keinen einzigen Tag meiner Berufswahl. Ein reiner Bürojob wäre für mich nie in Frage gekommen, denn dort hätte mir der Kontakt zum Menschen gefehlt. Das Schönste an meinem Beruf ist, dass Sie mir dankbar sind für das Zuhören, Hand halten und Erklärungen geben, aber natürlich auch die gemeinsame Freude über Ihre schönen, neuen Zähne.

Ich bin immer mit dem Herzen und viel Leidenschaft dabei. Und genau deshalb fühlen Sie sich als Mensch in unserer Zahnarztpraxis gut aufgehoben.

Durch meine Aufgabengebiete bekomme ich viele Einblicke hinter die "Kulissen": die Zahntechnik. Ich kann mich in diesem Bereich unter der Leitung von Dr. med. Axel v. Horn weiterentwickeln und freue mich über jeden weiteren Schritt in meinem Werdegang. Mein Beruf erfüllt mich in jeder Hinsicht.

 

 

Jessica Stehlik

"Für mich war schon früh klar: Ich möchte in meinem Beruf Menschen helfen."

Ein Glücksfall hat mich in den zahnmedizinischen Bereich gebracht. Mir macht es viel Freude, Ihnen jeden Tag ein Lächeln in das Gesicht zu zaubern und Ihnen die Angst vor dem Zahnarztbesuch zu nehmen. Das Schönste an unserer Arbeit ist, dass wir Sie von Beginn einer Behandlung begleiten, Ihnen zur Seite stehen und bei Fragen und Sorgen zu hören.

Mein Tätigkeitsbereich umfasst die Stuhlassistenz, das Vor- und Nachbereiten der Behandlungen und kleine Labortätigkeiten. Für mich ist es wichtig, mich ständig weiter entwickeln zu können. Daher habe ich im Frühling 2020 die Fortbildung zur Zahnmedizinischen Verwaltungsassistentin abgeschlossen und werde mich peux a peux in den Aufgabenbereich der Abrechnung einarbeiten.

 

 

Sibel Sabit

"Ich möchte, dass Sie nach der Behandlung zufrieden nach Hause gehen."

Ich war in der Altenpflege tätig und bin durch einen glücklichen Umstand in der Zahnarztpraxis von Horn gelandet.

Zu Beginn habe ich ausschließlich die Terminvergabe verantwortet. Mit der Zeit hat sich mein Aufgabenbereich erweitert und ich bin inzwischen für die Bestellungen, die Koordination mit den Zahnlaboren und die täglichen Frühbesprechungen verantwortlich.

Mir liegt es sehr am Herzen, dass Sie sich bei uns gut aufgehoben fühlen.

Viel Spaß macht mir der direkte Kontakt zu Ihnen –  in unserer Praxis, am Telefon oder per Mail. Mein Ziel ist es, dass Sie nach einer abgeschlossenen Behandlung zufrieden nach Hause gehen. Mit meiner zuvorkommenden und freundlichen Art möchte ich dazu gerne meinen Beitrag leisten.

 
 

Inga Schmidt

"Ich gehe mit einem Lächeln zur Arbeit."

Als ich zum Ende meiner Schulzeit gefragt wurde, was ich im Anschluss machen möchte, konnte ich diese Frage lange Zeit nicht beantworten. Eine Tätigkeit mit Menschen sollte es sein, etwas mit Eigenverantwortung, Abwechslung und mit viel Herzlichkeit, die eine bunte Atmosphäre schafft. Durch Zufall bin ich zur Zahnmedizin gelangt. Und ich kann sagen, es ist die beste Wahl, die ich treffen konnte.

Ich habe im September 2017 in der Zahnarztpraxis Dr. med. Axel v. Horn meine Ausbildung weitergeführt und im Juni 2019 erfolgreich abgeschlossen. Ich unterstütze das Team insbesondere durch die Assistenz bei Behandlungen und Implantationen und habe im Februar 2021 meine Fortbildung zur Zahnmedizinischen Prophylaxeassistentin (ZMP) abgeschlossen.

Ich freue mich über jeden einzelnen Erfolg, den wir zusammen als Team erleben und gehe  mit einem Lächeln zur Arbeit.

Ich genieße den Kontakt zu Ihnen und habe stets ein offenes Ohr für Sie. Mein trockener Humor und meine fröhliche und ausgeglichene Art helfen Ihnen sicher in so manch einer unangenehmen Situation.

 
 

Britta Polnik

"Durch Zufall zum Traumjob!"

Durch ein Schülerpraktikum lernte ich die Zahntechnik kennen. Ein handwerklicher Beruf mit sozialem Hintergrund; das passte. Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung zur Zahntechnikerin merkte ich jedoch, dass eine wichtige Komponente fehlte. Ich lernte die Patienten in den seltensten Fällen kennen und konnte die Freude über meine Arbeit nicht mit Ihnen teilen. Ich saß bei meinem damaligen Zahnarzt auf dem Behandlungsstuhl und erzählte, dass ich eine Ausbildung zur Zahnmedizinischen Fachangestellten anstrebte.

Gesagt, getan. Beide Berufe miteinander zu verknüpfen ist für mich das, was mich glücklich macht. Ich kann sowohl die handwerkliche Komponente ausleben, als auch den direkten Kontakt mit Ihnen genießen und Sie kompetent bei den Entscheidungen zu schönen neuen Zähnen beraten und begleiten.

 
 

Fiete v. Horn

"Ich übernehme gerne das Trösten unserer kleinen Patienten."

Bereits kurz nach meiner Geburt wurde ich als Sicherheitsbeauftragter in der Lindenstraße 6 gegen Kost, Logis und Liebe angestellt. Sofern es meine Zeit zulässt, übernehme ich auch das Ablenken und Trösten unserer kleinen Patienten. Mein Einsatz für diesen Aufgabenbereich ist leider nicht sehr häufig erforderlich.

Meine schlanke Linie dankt es mir, da mir die kleinen Patienten sehr häufig wunderbare Snacks zustecken. Ansonsten freue ich mich immer über Zuwendungen oder ein nettes Wort. Den Ausgleich zu meiner absolut anstrengenden Tätigkeit finde ich in Spaziergängen mit meiner Familie und der Ausübung einer waidgerechten Jagd.